Behandlungskosten für Osteopathie


Eine osteopathische Behandlung dauert etwa 55-60 Minuten.


Versicherte privater Krankenkassen, privat Zusatzversicherte und Empfänger von Beihilfe erhalten unter bestimmten Bedingungen und Voraussetzungen auch Leistungen der Heilpraktiker erstattet. Die Erstattungsfähigkeit ist je nach Krankenkasse bezüglich der erstattungsfähigen Therapiemaßnahmen unterschiedlich.

 

Die Liquidation für Privat- und Zusatzversicherte erfolgt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GbüH) bzw. nach dem Hufelandverzeichnis. Die meisten Privatversicherungen übernehmen je nach Tarif ganz oder teilweise die Behandlungskosten. Bestimmte gesetzlichen Versicherungen übernehmen ein Teil von den osteopathische Behandlungen z.B. TK, BKK Mobil Oil, -Essanelle und SBK. Am besten sprechen Sie zur Klärung vorher mit Ihrem Versicherer.

 



 

TK-Werbespot